Trompetendämpfer – Übungshilfe und Lärmschutz für Außenstehende

Trompetendämpfer

Trompetendämpfer werden unter der Bezeichnung Übungsdämpfer oder SilentBrass angeboten. Sie verändern das Trompete spielen während ihrer Nutzung und können so die Anblastechnik verbessern. Allerdings muss ein Stück trotz bester Übung mit dem Dämpfer wenigstens mehrere Male frei geprobt werden. Denn der Trompetendämpfer dämpft nicht nur die Lautstärke, sondern verändert auch die Intonation. Dämpfer werden eher von Profis verwendet, können aber auch bei Einsteigern zum Einsatz kommen.

Aufbau und Ausstattung

Trompetendämpfer sehen aus wie große Glühbirnen oder Stöpsel oder skurrile Reagenzgläser. So ähnlich funktionieren sie auch. Sie werden in den Schallbecher der Trompete gesteckt, wodurch sich die Spiellautstärke um wenigstens 30 dB reduziert.

Einige Modelle verfälschen dabei die Intonation, andere haben laut erfahrener Anwender ein weiterhin freies Spielgefühl. Bei der Ausstattung ist die Weite und Tiefe des Schallbechers nur bedingt wichtig. Denn der dämpfende Effekt entsteht durch den gestauten Luftzug hinter dem Dämpfer. Für verschiedene Dämpfungseffekte gibt es ebenso unterschiedliche Trompetendämpfer:

Wah Wah Dämpfer (auch: Harmon-Dämpfer) sind geschlossene Trompetendämpfer und verursachen eine deutliche Verringerung der Lautstärke, aber auch einen scharfen, metallischen Klang.

Cup Dämpfer und Straight Dämpfer werden im Jazz auch bei Auftritten verändert, um gezielt ganz spezielle Klangcharakteristika zu erzielen. Es handelt sich hierbei um offene Trompetendämpfer aus Metall oder glasfaserverstärktem Kunststoff.

Übungsdämpfer können offen oder geschlossen gearbeitet sein. Sie ermöglichen das Einstudieren neuer Trompetenstücke ohne Lärmbelästigung der Nachbarn oder anderer Mitbewohner. In Mietswohnungen kann das Üben mit diesem Trompetendämpfer deutliche Vorteile für ein wohlwollendes, weil ungestörtes Miteinander haben.

Unterschiede zwischen Trompetendämpfern und SilentBrass Systemen

Trompetendämpfer arbeiten mechanisch. Ihr Zweck ist es ganz simpel, die Luft nicht aus dem Schalltrichter der Trompete entweichen zu lassen und wenn doch, dann nur geringfügig und meist zu speziellen Klangzwecken. Beim Trompete lernen und für Profis für die nötige Dauerübung verlangt die Arbeit mit dem Trompetendämpfer mehr Kraft und gute Technik beim Anblasen. Allerdings sind manche Dämpfermodelle recht schwer, was wiederum allein beim Halten der Trompete eine gute Kondition erfordert.

Alternativen zu den überwiegend aus Metall gearbeiteten Dämpfern sind Kunststoffvarianten. ABS-Kunststoff und glasfaserverstärkte Varianten haben den gleichen Dämpfungseffekt und stören nach Gewicht kaum. Profis bleiben dennoch häufig den Metallmodellen treu, weil damit interessante Klangvariationen absichtlich erzeugt werden können.

Dafür sind allerdings viel Training und ein gutes Gehör nötig. SilentBrass Systeme übertragen den gedämpften Ton vom Schalltrichter der Trompete mittels spezieller Elektronik zum Gehör des Übenden.

Dadurch hört dieser nicht die verfälschte Intonation, sondern sein Bb- oder Cc-Stück im Originalklang. Es bleibt aber dennoch wichtig, einmal erlernte Stücke einige Male ohne Nutzung des Trompetendämpfers zu proben, damit das richtige Gespür für die gewünschte Klangcharakteristik und die Originaltöne erhalten bleibt.

Bestseller Nr. 1
Andoer® Hohe Qualität Trompete Gerade Dämpfer Sordino Aluminiumlegierung Silber Farbe
  • Geeignet für alle Art Trompeten.
  • Sehr nützlich, wenn Sie wie das Spielen Ihren mute in der Mitte der Nacht fühlen.
  • Mit einer Klangqualität, Intonation in allen dynamischen Bereichen und hervorragende Verarbeitung.
  • Es produziert die Art von Sound, die als die "Standard" in der Tasse Dämpfer ist, für die meisten Jazzmusiker.
  • Aus ausgezeichnete Aluminiumlegierung, dauerhaft für den Einsatz.
Bestseller Nr. 2
Denis Wick DW5531 Kornett/Trompete einstellbarer Cup Mute
  • Geeignet für Trompete und Kornett
  • Hohe Reinheit aus gesponnenem Aluminium
  • Hervorragende Intonation und Klang
  • Einstellbarer Cup zu ändern Lautstärke und Klangfarbe
  • Denis Wick Zuverlässigkeit Assured
Bestseller Nr. 3
Denis Wick DW5504 Kornett/Trompete Straight Mute
  • Hohe Reinheit aus gesponnenem Aluminium
  • Exzellente Intonation und tragen macht
  • Silber eloxiert scotchbrite Finish
  • Bevorzugte Wahl von Profis auf der ganzen Welt
  • Ideal als erster Dämpfer für Studenten

Vorteile von Trompetendämpfern

– Sehr gute Reduzierung der Lautstärke um wenigstens 30 dB
– Überall verwendbar, auch für die Klangveränderung bei Auftritten
– Viele Modelle auch passend für andere Blechblasinstrumente, beispielsweise Posaunen oder Tenorhörner
– Luftstau beim Anblasen optimal für das Trainieren des korrekten Trompete spielens
– Bei vielen Modellen recht freies Spielgefühl und korrekte Intonation möglich
– SilentBrass Systeme übermitteln den gespielten Ton elektronisch zum Gehör des Trompeters

Nachteile des Dämpfens

– Anspiel schwerer als ohne Verwendung eines Trompetendämpfers
– Starke Preisunterschiede bei teilweise nur geringfügigen Unterschieden in der technischen Ausstattung
– Metallmodelle sehr schwer und für Einsteiger nachteilig hinsichtlich der Haltung

Einsatzgebiete für Trompetendämpfer

Zum Üben auf der Trompete in einer lärmempfindlichen Umgebung eignet sich der Trompetendämpfer sehr gut. Profis nutzen die Möglichkeit, selbst inmitten von Campingplätzen ausreichend leise zu üben, so dass andere Menschen nicht von den Trompetenklängen gestört werden.

Auf der Bühne ist die Arbeit mit Trompetendämpfern vor allem in der Jazz-Musik zu sehen. Hier erzielen die Künstler absichtliche Klangcharakteristika, die von der eigentlich brillanten Intonation abweichen. Für freie Interpretation und stimmungsvolle Trompetensolos bedeutet dies viel mehr Spielraum in der Bandbreite von Soundeffekten.

Marktführer und Preisklassen

Yamaha ist vor allem bei SilentBrass Systemen ungekrönter Marktführer. Der Instrumentenbauer liefert zu seinen Trompetendämpfern Elektronik, die es dem Trompeter ermöglicht, sein Spiel trotz Dämpfung ordentlich zu hören. Damit wird die unterdrückte Lautstärke für das eigene Gehör kompensiert.

Aber auch Bremner, Denis Wick oder Wallace liefern leichte Dämpfermodelle aus Alu oder Kunststoff. Einfache Übungsdämpfer sind schon ab 30 Euro zu finden, während technisch komplexere Modelle, zum Beispiel die SilentBrass Systeme von Yamaha, durchaus 80 bis 180 Euro kosten können. Natürlich gehört auch das Musikhaus Thomann zu denjenigen Anbietern, die für Kinder und Erwachsene passende Übungsdämpfer, Warm Up Brass Systeme und ähnliche Varianten im mittleren Preisbereich anbieten.

Fazit:
Trompetendämpfer werden eingesetzt, um die Lautstärke der Trompete zu senken. Beim Üben hat der Einsatz der Modelle den Vorteil, dass durch den entstehenden Luftstau eine besonders korrekte Anblastechnik für den Spielerfolg nötig ist. In der Profiszene verwenden vor allem Jazzmusiker einen Trompetendämpfer dazu, die Klangcharakteristik ihres Spiels zu verändern. Ebenfalls ein Profiwerkzeug sind Trompetendämpfer für das Üben im Hotelzimmer, beim Camping oder inmitten einer insgesamt lärmempfindlichen Umgebung. Trompetendämpfer

 


 

Weitere Informationen zu dem Thema:

Als Material für Trompetenmundstücke kommt – wie für die Trompete selbst – überwiegend…

Der Hauptunterschied zwischen Taschentrompeten und anderen, größeren Trompeten ist die…


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen